CBD, HHC, THCP und THC – Kauf auf Rechnung – 100% legal bestellen – diskreter Versand per UPS & DHL

Mein HHC Vape Pen zieht nicht mehr – Tips und Tricks zum Handling der Vape Kartuschen

Mein HHC Vape Pen zieht nicht mehr – Tips und Tricks zum Handling der Vape Kartuschen

Zu starkes Ziehen an dem HHC Vape kann dazu führen, dass der Vape nicht mehr richtig zieht. Durch den starken Zug wird das HHC Liquid mit angesaugt. Die sehr klebrige Masse verstopft dann die Luftkanäle.

Ein leichter, kontinuierlicher Zug sorgt für eine optimale Verdampfung mit wenig Rückständen.

Wenn die HHC Vape Kartusche verstopft ist, hilft ein Erwärmen des Liquids. Durch die Zufuhr von Wärme durch ein Feuerzeug oder einen Föhn verflüssigt sich das HHC und setzt sich wieder in der Kartusche ab. Vor der nächsten Benutzung sollte man darauf achten, dass das Liquid wieder auf Zimmertemperatur abgekühlt ist. Die Hitze hat keinen negativen Einfluss auf das HHC und die Kartusche.

Eines der häufigsten Probleme, warum HHC Vape Pens nicht mehr richtig ziehen, ist die Viskosität des Liquids. Diese wird durch die Temperatur beeinflusst.

Bei höheren Temperaturen kann das HHC Liquid zu flüssig werden. Bei kälteren Temperaturen wird das Liquid zu dickflüssig. Jedes dieser Temperaturextreme kann Probleme mit dem HHC Vape verursachen.

Das Liquid fließt nicht richtig und ist zäh – was kann ich tun?

Bei kalten Temperaturen ist das Liquid in der Kartusche zähflüssig – also hochviskos. Liquid mit hoher Viskosität lässt sich schwerer verdampfen und führt schneller zur Verstopfung der Kartusche. Die hohe Viskosität des Liquids verhindert, dass es in die „Einlasslöcher“ des Heizelements gelangt. Dadurch findet keine saubere Verdampfung statt und es besteht die Möglichkeit, der Verstopfung der Luftkanäle.

Die optimale Temperatur für das Liquid liegt bei ungefähr 20 Grad – bei kälteren Temperaturen muß die Kartusche angewärmt werden – z.B. in der Hostentasche.

Das Liquid ist sehr flüssig und läuft aus – was kann ich tun?

Hohe Temperaturen führen zu einem weniger viskosen bzw. dünnflüssigerem HHC Liquid. Bei HHC mit geringerer Viskosität besteht die Gefahr, dass das Liquid austritt, Luftkanäle blockiert werden und eine optimale Verdampfung verhindert wird. Die Kartusche muss kühler gelagert und die Verunreinigungen beseitigt werden, um wieder ein genussvolles Verdampfen zu ermöglichen.

Tipps und Tricks zum Umgang mit Kartuschen Systemen

Probleme mit Husten ? Die Kartusche nicht komplett festdrehen. Am besten während des Zuges langsam an der Kartusche drehen um den Airflow zu regulieren. Mehr Luft = weniger Husten.

Kartusche immer aufrecht lagern. Sollte die Kartusche doch einmal im liegen gelagert werden, nicht direkt daran ziehen. Erwärme die Kartusche und gib ihr eine Minute Zeit damit das Konzentrat in die Coil fließen kann.

Nicht zu stark ziehen. Die Akkuträger haben zwar eine Abschaltautomatik aber Du kannst so dem Nachfluss-Problemen vorbeugen. Diese können zu Verstopfungen der Kartusche führen.

Sollte die Kartusche bereits verstopft sein, kannst Du probieren diese zu erwärmen um die Viskosität des Öls zu verringern. Es kann auch helfen, die Kartusche abzuschrauben und durchzupusten, da sich nicht verdampftes Öl im Coil befinden kann.

Solltest Du einen anderen Akkuträger verwenden als unsere CCell Geräte, taste Dich langsam an die optimale Temperatur/ Wattzahl heran (Achtung: 15 Watt dürfen nicht überschritten werden). 

Weitere Artikel